Staberhuk Fehmarn - Homepage Fishzilla

Homepage über das Angeln von einem Kajak
Homepage über das Angeln von einem Kajak
Logo Fishzilla
Direkt zum Seiteninhalt
Einsetzstellen/Gewässer > Gewässerkarte > Ostsee > Wind Ost
Staberhuk

Der Strand: Staberhuk liegt genau an einer Radarstation der Bundeswehr.
Im diesem Bereich braucht ihr beim Nachtangeln fast keine Kopfleuchte. Die Lichter streuen sehr auf den Stand.
Tut den Fängen aber keinerlei Abbruch.

Kommt ihr von Parkplatz zum Strand runter, bietet dieser massig Platz für uns Angler.
Der Strand sieht aus, als ob hier Schiffe ihre steinige Ladung verloren haben.
Überall sind im Wasser große Findlinge.

Weiter draußen gesellen sich dann ausgedehnte Krautfelder und Muschelbänke hinzu.
Ich bevorzuge zumeist die rechte Seite vom Strand.
Hier habe ich bisher recht gut gefangen und wenn, waren die Fische durchweg in guten Größen vertreten.
Gefangen wird hier überwiegend Dorsch, Platten, Hornhechte und Meerforellen.
Von Aal war auch immer die Rede.
Habe an diesen Strand noch nie einen Aal fangen können, worüber ich nicht sehr traurig bin.

Würfe von 80-120m waren bei mir als völlig ausreichend anzusehen.
Schätzte, dass ich bei 120m gute 4-4,5 Wassertiefe habe.

Umso mehr wir nach rechts (südliche Richtung) gehen, umso mehr Felsen sind im Wasser.
Aber auch mehr Fisch. Leider steigt die Gefahr von richtig satten Hängern.
Das ist halt Brandungsangeln.

Noch weiter rechts, zum Huk hin, wird der Strand immer einsamer.



Das Bild zeigt im Übrigen den mehr steinigen Abschnitt und sind nicht für den Hauptstrand repräsentativ.
Hier schleppt kaum ein Brandungsangler seinen Angelkram über locker einen Kilometer her.
Hier ist ein wirklich traumhaftes Revier für Meerforellenangler.
Als Fang ist hier alles möglich und hinter jeden Felsen im Wasser kann sich deine Mefo verstecken! Spannung pur.
Die Strömung ist hier auch stärker, wie am Hauptstrand.
Für mich einer der schönsten Strände überhaupt.

Bester Wind: Ost.

Angel und Köder: Normales Brandungsgeschirr. Wenn es hängt, dann hängt es.
Auch hier sollten die Rollen die Schnur zügig aufnehmen.
Als Hauptschnur würde ich nicht zwingend unter einer 0.40mm gehen.
Wattwurm und Seeringelwurm fangen hier gewohnt gut.
Heringsfetzten sind für die Hornis ein Garant.

Koordinaten: 54.414816,11.305584
Ende Schonzeit Meerforelle
Zurück zum Seiteninhalt