Behrensdorf - Homepage Fishzilla

Homepage über das Angeln von einem Kajak
Homepage über das Angeln von einem Kajak
Logo Fishzilla
Direkt zum Seiteninhalt
Einsetzstellen/Gewässer > Gewässerkarte > Ostsee > Wind Nord
Behrensdorf

Der Strand: Ein sehr bekannter Strand, weil dort oft gut gefangen wird und viele Veranstaltungen stattfinden. Hier kann man allerdings auch schnell mal Pleiten erleben, weil er eben doch sehr flach ist, was man über Google Maps sehr gut sehen kann.
Blick vom Naturschutzgebiet über den Buhnenbereich und im Hintergrund der Leuchtturm.



Den Strand kann man auf der gesamten Länge vom nördlich gelegenen Leuchtturm (Beginn Übungsgebiet der Bundeswehr) bis zum Beginn des Naturschutzgebietes südlich gut befischen. Der Strand ist im nördlichen Bereich eher sandig mit Sandbänken, im Mittelbereich trifft man dann auf einen Bereich mit Buhnen und Richtung Naturschutzgebiet wird es wieder sandiger.

Mit Würfen um die 100 - 150m ist das Wasser hinter der 2 Sandbank 1,5-2m tief, danach langsam tiefer werden, bei normalem Wasserstand erreicht man mit guten Würfen um die 150m und mehr auch schon einmal Tiefen von 2-2,5m. Der Grund ist sehr unterschiedlich. Im Buhnenabschnitt ist er teilweise sehr unrein, was aber trotz der geringen Tiefe ganz gut Fisch bringt. In der Dunkelheit kommen die Fische dann ziemlich schnell in die flacheren Bereiche, weil es nach ca. 300m schon recht tief wird.

Hier sind Dorsche, Butt und Meerforellen zu fangen.
Montagen mit zwei Haken können problemlos eingesetzt werden und die Fangaussichten sind als normal zu bezeichnen.

Dieser Strand ist bei auflandigem Wind zu bevorzugen.

Anfahrt zum nördlichen Bereich über Behrensdorf und dann Richtung Campingplatz Waldesruh oder im südlichen Bereich über Behrensdorf und die Strandstraße bis zum Parkplatz.
Im gesamten Bereich muss man vom Autostellplatz erst einmal durch eine Dühnenlandschaft (ca. 200 – 300m) bis man den Strand erreicht.

Bester Wind: Auflandig Nordost oder ablandig mit südlichen Winden

Angel und Köder: Rollen mit einer höheren Übersetzung sind nicht von Nöten, aber immer von Vorteil. Watt und Seeringelwurm gelten als gesetzt.

Koordinaten: 54.359482,10.610046
Ende Schonzeit Meerforelle
Zurück zum Seiteninhalt